Querköpf Winnenden e.V
Vereinsgeschichte Nunja, hier von VereinsGESCHICHTE zu schreiben wäre etwas übertrieben, liegt doch unsere Gründung noch garnicht allzulange zurück. Im Juli 2004 wurde hier in Winnenden die Guggenmusik Querköpf´ gegründet um dann schon im November 2004 ihren ersten Auftritt in Adelberg zu absolvieren. Unser Ziel ist es den weißen Fleck, den Winnenden auf der närrischen Landkarte bis dato darstellte zusehens mit farbigem Guggenleben zu fülllen. Nach und nach fanden sich immer mehr Querköpf´ ein und so sind wir mittlerweile schon 52 aktive und passive Mitglieder. Jung und Alt, Groß und Klein fanden sich zusammen um 1-2 mal die Woche in geselligem Miteinander die Instrumente und die Ohren der Anwohner zu quälen. Unter der musikalischen Leitung unseres Musi"küsschen" Dunja nahmen die schrägen Töne bald die gewünschte Form an und mit ihren kreativen Einfällen sorgt sie stets dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Schon im ersten Jahr unseres Bestehens spielten wir nicht nur hier in schwäbischen Landen, sondern waren auch in der Schweiz und in Belgien anzutreffen. Guggentreffen, Brauchtumsabende, Narrentreffen, Umzüge, Hochzeiten, Geburtstage, Stadtfeste und sogar Weihnachtsfeiern-  nichts ist vor uns sicher. Es gibt ja 1000 Arten, Erklärungen und Definitionen von Guggenmusik, aber Fakt ist, man muss Guggenmusik einfach erlebt haben um zu wissen, WAS Guggenmusik ist. In diesem Sinne fiebern wir der Fasnet 2014 / 2015 entgegen und hoffen den Einen oder Anderen mit dem was wir tun begeisteren zu können. Wir hoffen auf ein Wiederhören. Unser Motto:
2010/2011  Querköpf im Donaldfieber
2012/2013/2014/2015 1001 und eine Nacht
2007/2008  Auf der Alm da gibt´s koi Sünd
2008/2009  Zwergenaufstand
2004/2005/2006   Licht und Schatten
 2006/2007  Auf der Alm da gibt´s koi Sünd  
Home Willkommen Termine Bilder Mitglieder Reportoire Verein Gästebuch Danke Links Verein